Skip to content

Sportscheck.

SportScheck ist einer der größten Sportartikelanbieter Deutschlands. Mit Filialen in mehreren deutschen Onlineshop und einem Onlineshop, der jährlich von etwa 1,2 Millionen Kunden frequentiert wird, zeigt sich das Unternehmen von seiner erfolgreichsten Seite. Die Unternehmensphilosophie – Leidenschaft für Sport und den damit verbundenden Lifestyle – schlägt sich im Sortiment nieder. Alle gängigen Sportmarken, die sich aufgrund ihrer Funktionalität und ihres Styles auf dem internationalen Markt durchsetzten, sind vertreten. Mit der Heimat in München und der Nähe zu den Bergen liegt daher ein besonderes Augenmerk auf Bergsport-Artikeln.

Ob sich der Onlineshop im Test bewährt, finden Sie im Folgenden.








Hard Facts

  • Produkte & Marken:  Sportartikel & Liefestyleartikel, diverse Markenshops (z.B. adidas, Vacuum, Ziener, nike…)
  • Versandkosten: Ab 25€ frei Haus, Expressversand 9.95€, unter 25€: ca. 4€ Versandkosten.
  • Lieferzeit: Zwischen 1 und 3 Tagen. Unsere Testbestellung benötigte lediglich einen.
  • Zahlung:  Kreditkarte, Rechnung, Nachnahme und Lastschrift, DouglasCard, keine verifizierten Zahlungsoptionen (PayPal, ClickAndBuy etc.)
  • Rücksendung: Innerhalb von 14 Tagen via Deutsche Post (aber keine Abholung).
  • Specials: 2 gratis Parfumproben, diverse Gutscheine








1) Handhabung der Website

  • Die Startseite erscheint in knalligem Orange. Viele kleinere Fenster und Links lassen die Seite überladen wirken.
  • Die obere Leiste enthält verschiedene Kategorien und eine Suchfunktion, darunter finden sich Links zur Information über das Unternehmen.
  • Insgesamt würde eine aufgeräumtere Startseite besser wirken.









2) Die Bestellung

Es soll ein schnell aufbaubares Zelt bestellt werden.





2.2) Die Suchfunktion

  • Über die direkte Kategorie Ausrüstung lässt sich ein Drop-Down-Menü öffnen, in dem nach verschiedenen Sportarten, aber auch nach Art der Ausrüstung gesucht werden kann.

  • Der Link Campingausrüstung führt zu einer wesentlich angenehmer gelayouteten Webseite.
  • In rechteckigen Fenstern werden diverse, (noch) ungeordnete Artikel zum Campen angeboten.
  • Die linke Sidebar enthält nun Kategoriessierungsvorschläge, um die Suche zu präzisieren.

  • Nach einem Klick auf  Familien- & Großraumzelte in der Sidebar erscheint folgende Übersicht. Die Auswahl quantitativ wie auch von der Qualität her genau richtig.






2.3) Die Detailansicht

  • Nach einiger Sucharbeit findet sich ein Zelt aus der Ock-PopUp-Serie. Das Zelt baut sich durch ein flexibles System von selbst auf.
  • Ein roter ‘Störer’ in der Detailansicht macht auf die deutliche Reduzierung aufmerksam. Prima!

  • Die Einzelansicht enthält eine Fließtext-Beschreibung des Artikels,eine Zoom-Funktion, den Preis sowie eine Sidebar, in der Stückzahl und Farbe ausgewählt werden können.
  • Gut gelöst sind auch darunter befindliche Leisten, die sich nur bei Bedarf ausklappen lassen. Sie enthalten weitere Angebote der selben Marke und der gleichen Produktart.
  • Zudem gibt es einen Film zum Produkt, der anschaulich die Vorteile des PopUp-Zelts illustriert. Klasse!







2.4) Der Warenkorb

  • Der Warenkorb ist übersichtlich und klar geliedert.
  • Neben dem Artikel sind auch bereits die Versandkosten aufgeführt.
  • Darunter lassen sich weitere Kaufangebote per Mausklick ausblenden. Angenehm!





2.5) Die Registrierung

  • Die Eingabe der Adressdaten verläuft ohne weitere Probleme. Eine Bestellfortschritt-Leiste gibt Auskunft über die Schritte der Bestellung.
  • Eine anonyme Bestellfunktion gibt es nicht; der Kunde muss seinen vollen Datensatz hinterlassen.






2.6) Versandkosten

  • Die Versandkosten belaufen sich in unserem Falle auf 5,95€. Angesichts der Paketgröße ist dieser Preis gerechtfertigt.
  • Die kooperierende Spedition ist Hermes.
  • Laut AGB handelt es sich bei den Versandkosten um eine Pauschale, d.h. der Bestellwert des Artikels ist unerheblich





2.7) Die Zahlungsbedingungen

  • Grundsätzlich wird bei SportScheck per Rechnung bezahlt. Es kann auch per Nachnahme bezahlt werden.
  • Zudem lässt sich die Rechnung auch in Teilbeträgen abzahlen.
  • In unserem Fall wurde mit Kreditkarte bezahlt; weshalb diese Option bei den FAQs nicht angesprochen wird, bleibt unklar.
  • Eine verifizierte Bezahlmaßnahme wie ClickAndBuy oder PayPal gibt es nicht; auch andere gängige Zahlungsoptionen fehlen.





2.8) Der Abschluss des Bestellvorgangs

  • Eine Übersicht gibt nach Absenden der Rechnungsdaten Auskunft über den Bestellabschluss.
  • Der Kunde kann dann wählen, ob er zurück zur Startseite oder an einer Umfrage teilnehmen möchte.








3) Service/Kontakt/E-Mails

  • Sobald die Bestellung abgeschlossen ist, wird eine automatische Bestätigung versandt. Diese enthält Informationen bezüglich des Produkts und zudem einen weiterführenden Link für Hilfe und Fragen.








4) Versand/Lieferzeiten

  • Eine Versandbestätigung wird von SportScheck nicht geschickt; dieses wäre aber wünschenswert.
  • Die AGBs räumen 1-3 Tage Versandzeit ein. Einen Expressversand gibt es derzeit nicht.








5)Die Zustellung

Das Paket kam fristgemäß an.





5.2) Zustand des Pakets

  • Die Sendung besteht aus brauner Recyclingpappe ohne Aufdruck; es ist mit hauseigenem SportScheck-Klebeband versehen.
  • Das Paket weist leichte Dellen und Schmutzstellen auf
  • Insgesamt scheint die Verpackung den Maßen des bestellen Zelts zu entsprechen.





5.3) Das Produkt

  • Das Zelt ist rund und flach wie eine Scheibe. Es ist in Kalrsichtfolie verpackt, die weder beschädigt noch schmutzig ist.
  • Der Halteriemen aus Gummi ist nur auf einer Seite über das Zelt gestreift; dies hatte im Test ein unmittelbares Entfalten zur Folge. Allerdings ist unklar, inwieweit sich der Halteriemen während des Transports gelöst hat oder ob dieser von vornherein nicht befestigt war. Im letzteren Fall wäre dies einer unzulängliche Warenkontrolle zuzurechnen und würde SportScheck negativ ausgelegt.

  • Der einseitige Gummiriemen:







5.4) Die Rechnung

  • Die Rechnung ist übersichtlich, vollständig und korrekt. Das großformatige Blatt enthält zudem Hinweise zu den AGBs, Informationen zum Retoure-Verfahren und einen Überweisungs-Vordruck, der allerdings überflüssig ist.
  • Die aufgedruckte Werbung macht das Ganze jedoch etwas weniger übersichtlich.
  • Auch das Retoure-Blatt mit selbstklebendem Rücksendeaufkleber ist beigelegt. Das Retoureverfahren ist eingängig erklärt.







5.5) Der Realitäts-Check

  • Die mangelhafte Fixierung des PopUp-Zelts führt dazu, dass es sich ungewollt in Sekundenschnelle aufbaut.
  • Nach anfänglichem Erstaunen und Ärger erscheint das Zelt geräumig und dem Preis angemessen. Der Unterboden des Produkts ist ein wenig verschmutzt.
  • Das Zusammenfalten des Zelts stellt sich als nervenaufreibende Aktion heraus. Das zuvor auf SportScheck.de befindliche Video zum Abbauen des Zelts ist unauffindbar; die beigelegte Erklärung erweist sich als unverständlich.
  • Nach einer knappen halben Stunde ist das Zelt verpackt. Eine ausführliche Anleitung oder ein Hilfevideo, wie es im Internet beworben wurde, wäre hilfreich gewesen. So aber bewährt sich das Zelt im Praxistest nicht.











6) Umtausch/Rückgabe

Das Rückgabeverfahren gestaltet sich umständlich.

  • Der Retoureschein muss ausgefüllt innerhalb von 14 Tagen mit dem Paket zurückgeschickt werden – Dies bereitet keine Probleme.
  • Jedoch kann das Paket aufgrund seiner Größe nicht einfach abgegeben werden; um aber einen kostenlosen Abholtermin mit der Spedition zu vereinbaren, soll bei der SportScheck-Hotline für 62Cent pro Minute angerufen werden.
  • Eine Abholung direkt über die Hermes-Internetseite in Auftrag zu geben, scheint nicht ohne Weiteres möglich zu sein.
  • Glücklicherweise erweist sich das Telefonat mit dem SportScheck Kundenservice als sehr kurz und freundlich; das Paket wird laut Service einen Tag später abgeholt.








7) Rückbuchung/ Nachbetreuung

  • Es gibt keinerlei Rückmeldung darüber, ob das Produkt zurückgenommen und der entsprechende Betrag auf das Kundenkonte zurücküberwiesen wurde. Erst bei Nachfrage bestätigt das Unternehmen, der Artikel sei ordnungsgemäß zurückgesendet worden.








Fazit

Sportscheck weiß, welchen Service sportbegeisterte Kunden suchen- Die Aufmachung, das Sortiment und die Hilfestellungen zu den Produkten entsprechen in vollem Maße dem, was benötigt wird, um einen erfolgreichen Einkauf im Onlineshop des Unternehmens zu tätigen. Dennoch gibt es einige Kritikpunkte- So wird der Kundenkontakt kaum aufrecht erhalten. Auch ist das Retoure-Verfahren umständlich und teuer; eine Hotline für 62 Cent in der Minute zählt nicht gerade zu Kulanz.
Da der Einkauf ansonsten aber reibungslos verlief, verleihen wir Sportscheck dennoch unser Siegel.
Herzlichen Glückwunsch!

mybestbrands Trusted Partners

#0003728

Bookmarke diesen Artikel

  • Delicious
  • Digg
  • Newsvine
  • RSS
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Twitter

Ähnliche Artikel

Kommentare

Bisher gibt es noch keine Kommentare.

Trackbacks

Bisher gibt es keine Trackbacks für diesen Eintrag.

Kommentar schreiben

Required

Required

Optional

About Us

    TrustedPartners ist eine von mybestbrands.de initiierte Plattform, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Onlineshops nach fest definierten Qualitätskriterien zu testen und den gesamten Bestellprozess Schritt-für-Schritt zu dokumentieren. So werden potentielle Kunden dieser Onlineshops vor Überraschungen bewahrt und erhalten eine transparente, nachvollziehbare Vorschau, wie ihre eigene Bestellung ablaufen würde – entsprechend des Prinzips, what-you-see-is-what-you-get. TrustedPartners zertifiziert die Onlineshops bei guten Leistungen mit dem TrustedPartners-Siegel, das als einzigstes Siegel diese transparente Schritt-für-Schritt-Prüfung bereitstellt.